Wir verwenden 100% recyceltes, nachhaltiges PET.


Go Green - Wir verwenden 100% recyceltes, nachhaltiges PET


 

 

 

 

Das Thema Nachhaltigkeit spielt bei PlanktonPlus eine große Rolle! Wie Ihr sicher wisst, werden unsere Planktonkulturen rein und kontrolliert biologisch produziert. Doch damit nicht genug – unsere Flaschen bestehen aus 100% recyceltem PET. Unser nachhaltiges Engagement, Plastik aus 100% recyceltem PET zu verwenden, kommt sowohl dem Verbraucher als auch der Umwelt zugute. Denn: Plastik ist nicht gleich Plastik! Warum wir mit PET das nachhaltigste Verpackungsmaterial gewählt haben und wieso unsere Produkte nicht in Glasflaschen geliefert werden, verraten wir Euch hier:

PET: sicher und nachhaltig 

Das Kürzel PET steht für den Kunststoff Polyethylenterephthalat, der überwiegend für Getränkeflaschen und andere Lebensmittelverpackungen verwendet wird. Entgegen der verbreiteten Vorurteile ist das Material keineswegs gesundheitsschädlich. Es ist außerdem umweltfreundlicher als andere Kunststoffe. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) bestätigt, dass beispielsweise bei der Herstellung von PET-Flaschen im Gegensatz zu vielen Getränkeflaschen aus anderen Materialien keine Weichmacher (BPA) eingesetzt werden. Somit ist unsere Verpackung BPA-frei! Des Weiteren gehen keine hormonähnlichen Substanzen von der Verpackung auf den Inhalt über. (1) In hygienischer wie chemischer Hinsicht gehört PET sogar zu den sichersten Verpackungsmaterialien überhaupt. Denn es schützt die Qualität des Produkts optimal und erhält dabei dessen wichtige Nährstoffe. Aufgrund seiner Robustheit benötigt das Material außerdem keine zweite Verpackung, wodurch weniger Müll produziert wird und die CO2-Emissionen gering gehalten werden. (2)

Das duale System

 

Der Grüne Punkt wurde 1990 als erstes duales System in Deutschland neben der öffentlichen Abfallentsorgung eingeführt. Heute zählt er zu den führenden Anbietern von Rücknahmesystemen. Dieser nachhaltigen Sammlung und Verwertung von gebrauchten Verkaufsverpackungen haben wir es zu verdanken, dass Rohstoffe aus Abfällen weiterhin genutzt und für den Wirtschaftskreislauf zurückgewonnen werden können, sodass endliche Ressourcen, das Klima und die Umwelt geschützt werden. (3) Hierbei ist PET verglichen mit herkömmlichen Kunststoffen überdurchschnittlich nachhaltig, da all seine Bestandteile zu 100% recycelt werden können und das unendlich oft. Aus dem wiederverwerteten Plastik entsteht dann eine Vielzahl an Produkten, darunter neue Flaschen, aber auch Fleece Kleidung, Textilfasern, Teppiche und vieles mehr. (2)  

Warum PET statt Glas

Die Leichtigkeit und Flexibilität von PET im Vergleich zu Glas ist nicht nur für den Verbraucher von Vorteil, der die Flaschen bequem unterwegs mitnehmen kann, sondern kommt außerdem der Umwelt zugute. Denn dank des geringen Gewichts kann mit einer LKW-Ladung im Schnitt bis zu ein Drittel mehr PET-Flaschen transportiert werden als Glasflaschen. Der Sprit-, Ressourcen- und Energieverbrauch bei der Lieferung ist im direkten Vergleich zu Glas somit wesentlich geringer. (2) Das ist allerdings nicht der einzige Grund, weshalb wir PET bevorzugen. Die Haltbarmachung unserer Kulturen erfolgt mit Hilfe des sogenannten HPP Verfahrens (High Pressure Pascalization). Wie der Name bereits verrät, wird bei dieser Methode ein sehr hoher Druck aufgebaut, den eine Glasflasche schlichtweg nicht aushalten würde. Da wir aber auf künstliche Konservierungsstoffe verzichten und unser Produkt komplett natürlich herstellen möchten, greifen wir auf die robusteren und in vielerlei Hinsicht auch nachhaltigeren PET-Flaschen zurück.